14. Oktober 2018
Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin, habe ich mich wieder auf ein Blind-Sample eingelassen. Mal sehen wohin das führt.
11. Oktober 2018
Ich glaube, man kann sich auf spätere, ältere Abfüllungen (sofern sie geplant sind) freuen.
09. Oktober 2018
Zuerst kam er mir, obwohl er ein Jahr älter ist, etwas jünger vor, als die beiden ersten Kandidaten. Aber er macht im Glas die deutlichste Entwicklung der 3 Abfüllungen durch und ist letztendlich für mich der Gefälligste der drei.
07. Oktober 2018
Der Zweite aus der Reihe von Belgian Owl ist auch wieder ein 3-jähriger. Dieses Mal allerdings Fassstärke mit über 70 %. Es handelt sich um eine limitierte Abfüllung 'The Private Angels'. Ob diese Abfüllung zur 'intense'-Edition gehört, die dieselben Rahmendaten hat, weiß ich nicht. Auch hier waren wieder die Fässer aus der Heaven Hill Distillery in Luisville, Kentucky im Einsatz. 70,3 % Vol. - 36 Monate - Belgischer Single Malt - First Fill Bourbon Barrel - nicht gefärbt, nicht...
05. Oktober 2018
Der Erste in der Verkostungs-Reihe der Belgian Owl Whiskys ist der 3-jährige (Belgian Owl spricht von 36 Monaten) Single Malt (Identité). Er reifte in First Filll Bourbon Barrels aus der Heaven Hill Brennerei (Elijah Craig, Rittenhouse, Evan Williams…) . Die verwendete Gerste kommt ausnahmslos von lokalen Landwirten. Einige Felder sind nur wenige hundert Meter von der Brennerei entfernt. Der Hersteller verspricht in der Nase zarte Töne von gerösteter Eiche und Toffee verschmelzen mit der...
03. Oktober 2018
Nach Amrut (Indien) und Koval (USA) nun eine weitere Verkostungsreihe. Diesmal über eine Brennerei aus Belgien - die Owl Distillerie
27. September 2018
Ein schöner, voller, ausgereifter und harmonischer Whisky, der dennoch alles andere als langweilig ist.
24. September 2018
Seit dem 22. September 2018 ist die Region Stuttgart um eine Whisky-Location reicher.
21. September 2018
Die Sherryfracht ist überdeutlich, aber nicht übermächtig. Die ausgewogenen Frucht- und Würznoten machen diesen Whisky zu einem eleganten Tropfen.
18. September 2018
Es ist schon eine Weile her, dass ich den 15er Revival im Glas hatte, aber soweit ich mich erinnere, war er mir ein bisschen lieber als dieser. Nichts desto trotz ist der 18er Allardice ein hammermäßiger Tropfen und auch preislich noch absolut in Ordnung.

Mehr anzeigen