Quick-Notes - Port Charlotte MRC:01 2010

(enthält nicht-bezahlte Werbung aufgrund Produktpräsentation)

Ich weiß nicht warum, aber in der letzten Zeit hatte ich Port Charlotte sträflich vernachlässigt. Auf der 0711 Spirits hatte ich dann wieder Kontakt. Am Diversa-Stand, nach den beiden Rare Cask-Laddies hat mich der MRC:01 dann doch neugierig gemacht. 2010 destilliert und 2018 abgefüllt, ist er dennoch nur 7 Jahre alt, da er die 8 Jahre nicht ganz voll gemacht hat. Gereift wurde je zur Hälfte in Ex-Bourbon und in französischen Weinfässern. Dazu noch ein etwa einjähriges Finish in Bordeaux-Fässern (MRC=Mouton Rothschild Cask???). Die Abfüllung ist limitiert auf 8000 Flaschen. Apropos Flaschen; das neue Flaschen-Design von Port Charlotte find ich ausgesprochen ansprechend.
 
59,2 % Vol. - Ex-Bourbon, franz. Weinfässer - nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert - 8000 Flaschen

Farbe: Kupfer.
 
Aroma: Reife, süße Beerenfrüchte drängen sich in den Vordergrund. Gefolgt von dichten Rauchschwaden, geröstetem Getreide und Speck. Leicht gärige Weintrauben, überreife Bananen und Vanille. Die Rauchschwaden verflüchtigen sich und bieten den Früchten mehr Raum. 
 
Geschmack: Weicher und doch kräftiger Antritt mit salzigen, kräutrigen Rauchnoten. Dazu dunkler Karamell. Wieder die Früchte, einschließlich der Trauben. Ein malziger Unterton und vergängliche Schärfe. Gegen Ende zeigen sich Tannine und Bitterstoffe.
 
Abgang: Lang anhaltende malzige Süße, letzten Endes abgelöst von den Bitternoten.
 
Fazit: Ein kräftiger, fruchtiger Whisky mit gut eingebundenen Rauchnoten und passender alkoholischer Schärfe.

 

(Whiskybase)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0