Quick-Notes - Mayer's Grain - Single Cask

(enthält nicht-bezahlte Werbung aufgrund Produktpräsentation ) 

 

 

Wieder habe ich mir eine deutsche Whisky-Marke zur genaueren Betrachtung vorgenommen. Dieses Mal geht es um den Whisky von Mayer's Feinste Brände. Wie der Name schon vermuten lässt, werden hier verschiedene Spirituosen hergestellt. Neben dem Whisky werden verschiedene Obstbrände und Liköre produziert. Der Grundstoff für die Spirituosen kommt aus der Brennerei Geiger in Harthausen

Aufmerksam geworden bin ich auf die Marke durch Werbung auf Facebook und Instagram. Meine volle Aufmerksamkeit war geweckt, als von einem frisch befüllten Laphroaig Quarter Cask die Rede war. Ich habe mir ein Tasting-Set aus zwei Grains und zwei Single Malts, sowie ein Fläschchen des New Make gekauft und bin gespannt darauf, wie sie mir schmecken. 

Den Anfang macht heute der Grain. 

 

44% Vol. - Single Grain - First Fill deutsche Eiche, Quarter Cask (50 Liter) - 3 Jahre -10.12.2016 / 11.12.2019  - Charge  W005 -175 Flaschen á 0,5 Liter - nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert 

Auge: In einem kräftigen, dunklen Gold liegt die, leicht ölig wirkende Flüssigkeit im Glas. Recht langsam lösen sich die Tropfen aus der Linie und bilden dickere Tropfen. 

 

Nase: Dicke, cremige, aber dennoch helle Süße. Cereale Noten und reife, teilweise tropische Früchte, wie z.B. Mango. Auch etwas trockenes Holz zeigt sich. 

 

Mund: Weich und süß fließt er auf die Zunge. Malzige Süße und ein wenig Vanille. Auch die reifen Früchte sind wieder zu finden. Dann zeigt sich das Holz, trocken und würzig, mit minimalem bitteren Anklang. 

 

Nachklang: Süß, würzig und eher mittellang zeigt sich der Nachklang. 

 

Fazit: Unprätentiös und nicht allzu komplex, aber schön und angenehm zu trinken. Ein wunderbarer Feierabend-Whisky 

 

(Whiskybase)  

 

Weitere Abfüllungen von Mayer's Feinste Brände : 

Mayer's Lupus - Single Grain 

Mayer's Düvel - Single Malt 

Mayer's Jodi 2 - Single Malt 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0